Verein der Hundefreunde Nürtingen
Startseite
Unser Verein
Aktuelles
Berichte 2018
Berichte 2017
Berichte 2016
Berichte 2015
Berichte 2014
Berichte 2013
Veranstalt.-Kalender
Trainingszeiten
Basisausbildung
Flyball
THS
Bildergalerie
Ehrenamt
Vereinsheim
Förderung
Kontakt
Facebook

30.08. - 02.09.2018 dhv DM-THS beim HSV Baumholder

 

Wir haben wieder einen Deutschen Meister beim VdH Nürtingen

 

Wir blicken zurück auf ein spannendes Wochenende. Vom 30.08-02.09.2018 durften drei Hundesportler des VdH Nürtingen um die Platzierung und Podestplätze auf den Deutschen Meisterschaften des dhv kämpfen. Geschafft hatten es eigentlich 5 Teams, doch 2 Teams zogen aus persönlichen Gründen zurück.

Und das haben sie alle, jeder einzelne hatte mit seinem Vierbeiner das Beste gegeben. Gecampt wurde  am Idyllischen Stadtweiher von Baumholder, die Wege zum Wettkampfgelände waren kurz. Die Temperaturen dann doch recht frisch in der Nacht, tagsüber war das Wetter angenehm fast etwas kühl mit einigen sonnigen Abschnitten, Für die Geländeläufer sicher sehr angenehm.

Am Samstag ging es mit unseren Teamsdann um den frühen Nachmittag dann los mit den Unterordnungen, um 11:15 Uhr traf man sich zur Anmeldung, hier wurden dann die Zeiten für die Unterordnung vergeben, wir waren alle etwas später dran, da wir den Sammelpunkt nicht gefunden hatten. 

Steffen Knauß und seine Isy waren als erster am Zug, die beiden konnten ihre sonstigen Leistungen nicht ganz abrufen und gingen dann mit 52 Punkten aus dem Ring, doch wie sagt man so schön „abgerechnet wird zum Schluss“. Dann ging es weiter mit Barbara Leinebach und ihrer Amika. Amika immerhin schon über 10 Jahre alt zeigte sich von ihrer besten Seite, sie zeigte eine schöne Unterordnung und ging mit 53 Punkten aus dem Ring. Pageno und Iris Bachofer waren die letzten im Bunde, bei den Beiden lief es recht gut , das Sitz ein bisschen langsam, nicht genug Platz beim Abrufen aus dem Platz und es blieben am Ende 55 Punkte.

Mittags waren dann die CSC Vorläufe, dort fieberten wir dann mit unseren KG 11 Mannschaften, da wir in diesem Jahr keine Mannschaft am Start hatten. 

Am Abend traf man sich bei und mit den anderen KG11 Sportkameraden an unterschiedlichen Stellen und verbrachten schöne Stunden in geselliger Runde miteinander.

Am Sonntagmorgen ging es zur Unchristlichen Zeit um 7Uhr zu den Laufdisziplinen der AK 50w, die Temperaturen waren bei ca. 7 Grad, also war ordentlich warm machen angesagt. Nur was nützt das Beste warm machen wenn es dann gleich eine Unterbrechung wegen nicht funktionstüchtiger Zeitmessanlage gibt. Also wurde nach ca. 15min beschlossen die Hürden per Handstoppung zu Ende zu bringen. Hier lief es bei Barbara und Amika nicht optimal, Amika hatte einen starken Vorwärtsdrang und musste ständig eingestoppt werden, leider kam es dann zu 2 Fehlern.

Pageno und Iris konnten die Hürden fehlerfrei absolvieren, allerdings ließen die Knieprobleme nicht lange auf sich warten, es war einfach zu kalt um weitere gute Leistungen abzurufen. Denn beim Slalom dann das gleiche, lange Wartezeit wegen defekter Zeitmessanlage, also weiter warmhalten und nicht auskühlen. Dann ging es endlich weiter und die Beiden Teams konnten den Slalom wie auch den Hindernislauf fehlerfrei zu Ende bringen. Dann war es auch soweit für Steffen mit seiner Isy, Tobi (unser einziger Schlachtenbummler)war eifrig dabei die Zeiten der Mitstreiter aufzuschreiben. Es würde eine Enge Geschichte werden, doch Steffen und Isy konnten ihr Können beim sportlichen Teil super umsetzen und blieben in allen Teilen fehlerfrei.

Bei der Siegerehrung war es dann vollkommen klar…… wir haben wieder einen Deutschen Meister in unserem Verein.

 

 

 

 

 

Steffen Knauß und seine Isy haben wohlverdient den obersten Podestplatz errungen und sind somit Deutscher Meister dhv 2018. 

 

 

 

 

 

 

 

Barbara Leinenbach und ihre Amika erreichten den 12. Platz in der sehr starken Läuferschaft von 16 Starterinnen. Iris Bachofer und ihr Pageno, blieben etwas hinter ihren sonstigen Leistungen zurück konnten aber mit dem drittbesten Ergebnis aufwarten und erreichten wegen 2 zweiten Platzierungen den 4. Platz.

Wir freuen uns, dass sich diese Sportler für die DM qualifizieren konnten und beglückwünschen sie zu ihren Erfolgen. Wir sind stolz auf euch und wünschen euch auch weiterhin viel Erfolg und Spaß mit euren Vierbeinern.

 

 

 

 


29.06. - 01.07.2018 swhv Verbandsmeisterschaft THS

 

VdH Nürtingen war erfolgreich

 

Bei den Südwestdeutschen Verbandsmeisterschaften im Turnierhundesport in Obersontheim am vergangenen Wochenende, durften die Hundesportler des VdH Nürtingen gleich dreimal aufs Podest. Ausrichter war der VdH Bühlertal der eine hervorragende Wettkampflocation zur Verfügung stellte. Der Rasen ein Gedicht also beste Voraussetzungen. Für die Veranstaltung waren sehr hohe Temperaturen zu erwarten. Sonne pur.

In diesem Jahr wurden die Sportler von einer hohen Zahl an Schlachtenbummlern begleitet.

Am ersten Abend, ließen wir es gemütlich angehen und verbrachten den Abend zusammen, es wurde auch nicht so spät da doch einige am Vormittag zu den Unterordnungen fit sein mussten. 

Insgesamt gingen vom VdH Nürtingen fünf Vierkämpfer und drei CSC (Combinations Speed Cup) Mannschaften an den Start.

Bei den Unterordnungen machte Gunther Gutbrod mit seiner Puma den Anfang, beide zeigten eine schöne Unterordnung und konnten den Ring mit 55 Punkten verlassen, was für die Laufdisziplinen eine gute Grundlage schaffte. Bei Kai Müller und seiner Flora zeigte sich leider das Trainingsdefizit und auch schon die ansteigende Temperatur, etwas lustlos und träge wirkte die Vorführung, der Paarung blieben am Ende 49 Punkte.

Steffen Knauß und Isy zeigten eine solide Leistung, die Hündin lief ordentlich mit und zeigte alle technischen Übungen, das wurde mit 56 Punkten belohnt. Weiter ging es mit Barbara Leinenbach und Amika, die in der Zwischenzeit 10 jährige Hündin lief Anfangs in der Freifolge etwas zäh mit und ließ sich öfter zurückfallen, zeigte aber ihre technischen Übungen schön bis auf einen Vorsitz, die beiden bekamen dafür 51 Punkte.

Bei Iris Bachofer zeigte mit Pageno eine ordentliche Fußarbeit auch die Sitzübung war hervorragend, lediglich Platzübung zeigte er sehr träge und kam dann auch noch langsam zum Vorsitz, für diese Vorführung gab es 54 Punkte. Zeitgleich zeigte Christoph Glück mit seiner Gina eine souveräne Unterordnung mit minimalen Abweichungen und so konnten die beiden den Ring mit 57 Punkten verlassen.

Am Nachmittag machten sich die CSC Mannschaften für ihren Wettkampf bereit. Voll motiviert ging es an den Start, begonnen wurde mit den Jugendmannschaften. Die Jugendmannschaft im CSC mit Jessica Gutbrod und Nero/ Sektion1, Madlen Föhl mit Lizzy /Sektion2 und Lilly Föhl mit Emma /Sektion3 verpassten mit dem neunten Platz, leider knapp den Einzug in die Finalläufe, sie hatten mit ein paar Fehlern zu kämpfen.

Bei den Erwachsenen sah es ähnlich aus. Beide Mannschaften erreichten den Einzug in die Finalläufe nicht, leider war die Fehlerquote doch zu hoch. Die Mannschaft mit Tobias Klingler und Cooper/Sektion1, Steffen Knauß mit Isy/Sektion2 und Kai Müller mit Flora/Sektion3 erreichten den 26. Platz. Beim ersten Lauf verlief sich Cooper in seiner Sektion zu hoch war das Trainingsdefizit für den Rüden der zuvor Verletzungsbedingt nicht im Training geführt werden konnte, dann oje, beim Pfiff lief Sektion2 und 3 gleichzeitig los …….. Fehlstart und alles auf Anfang, die Fehler blieben. Dieses Mal waren sie dann Fehlerfrei, doch die Differenz war schon zu hoch um den Anschluss zu finden.

Julia Oberkamm mit Django/Sektion1, Gunther Gutbrod mit Puma/Sektion2 und Christoph Glück mit Gina/Sektion3 erreichten den 20. Platz. Julia hatte im Slalom Teil etwas mit Django zu kämpfen, was die Hundeführerin dann aber gut in den Griff bekommen hatte, Gunther hatte mit einer übermotivierten Puma zu kämpfen die die Hürden dann doch schneller nahm als Gunther springen konnte, im zweiten Durchgang passte es dann, Christoph und Gina machten ihre Sache gut.

Am Abend feierten wir im Festzelt mit den anderen Sportlern, es war ein toller Abend, der zum Leidwesen der Vierkämpfer bis in die Frühen Morgenstunden andauerte und somit nicht für ausreichend Schlaf sorgte. 

Um 8 Uhr ging es für Christoph, Barbara und Iris bereits zu den Laufdisziplinen, hochmotiviert gingen alle an den Start. Alle drei Teams blieben Fehlerfrei, bei Barbara und Iris konnte man das zuvor absolvierte Techniktraining an den Laufzeiten sehen. Bei der Hindernisbahn wurden alle Läufer auf eine Probe gestellt, so hatten alle mehr oder weniger mit dem starken Gegenwind zu kämpfen was man deutlich bei den Zeiten sah.

Die nächste Gruppe war dann Steffen, Kai und Gunther, Steffen lief alle seine Laufdisziplinen Fehlerfrei und harmonisch, Kai hatte mit seiner Flora bei den Hürden zu kämpfen und blieben hier nicht Fehlerfrei der übrige Wettkampf verlief dann zufriedenstellend. Gunther hatte leider etwas Pech so verletzte er sich beim ersten Sprung an der Hürde und musste Verletzungsbedingt den Wettkampf abbrechen.

 

Gunther Gutbrod(AK 35) mit Puma zeigte eine schöne Unterordnung mit 55 Punkten, leider musste die Paarung nach dem ersten Sprung bei den Hürden seitens des Hundeführers verletzungsbedingt aufgeben.

Kai Müller (AK 35) mit seiner Flora erreichte mit 49/263 Punkten den 6.Platz.

Barbara Leinenbach(AK 50) und Amika erreichten den 4. Patzmit 51/ 252 Punkten.

Christoph Glück (AK 50) und Gina, erreichten mit57/280 Punkten den 2. Platz und somit den Vizemeistertitel

Steffen Knauß(AK 35)mit seiner Isy mit 56/276 Punkten den Verbandsmeistertitel.

Iris Bachofer (AK 50) und ihr Pagenokonnten sich mit 54/262Punkten erneut den Verbandsmeistertitelsichern.

Eine gute Ausbeute für den VdH Nürtingen , ein Teil der Sportler werden im September dann in Baumholder bei der dhv Deutschen Meisterschaft starten.

 


 

03.06.2018 Mannschaftspokalkampf KG 11 2018 beim VdH Nürtingen

 

Auch in diesem Jahr richtet der VdH Nürtingen als Verein den Mannschaftspokalkampf der Kreisgruppe 11 als Vorjahressieger aus.

Im Vergleich zum letzten Jahr fanden deutlich mehr Mannschaften den Weg ins Nürtinger Tiefenbachtal, sozusagen wieder „full house“. Das Wetter hätte besser nicht sein können. Es gingen insgesamt 22 Mannschaften an den Start.

Beim VdH Nürtingen waren zwei Gastläufer vom VdH Eningen in der Unterordnung mit von der Partie, da sie selbst keine Mannschaft stellen konnte. Derzeit wird dort kein THS angeboten. Wegen kurzfristiger Ausfälle von Hunden bei zwei Vereinen, wurde dann aus dem Nürtinger Pool, Hundesportler für den Sportteil ausgeliehen um den Mannschaften dann doch noch zum Start zu verhelfen. Erfreulich war daß in diesem Jahr sehr viele Einsteiger mit im Boot waren und so auch ihre ersten Wettkampferfahrungen zu sammeln. Zudem war die Jugend auch wieder stark vertreten. Mario Schweichler begleitete uns als Leistungsrichter durch den Tag und hatte so manches anerkennendes und lobendes Wort auf den Lippen.

Begonnen wurde pünktlich um neun Uhr mit der Begrüßung durch unseren Sportwart Ernst Häring der allen Sportlern einen guten Wettkampf wünschte. Bei den Unterordnungen war ein ausgeglichenes Niveau zu verzeichnen. 

Bei den jugendlichen stachen besonders hervor Sebastian Böltz mit Lucky Luke vom Tübinger HSV 07 und Pauline Weinmann mit Cyra von der Schlossbergwiese vom VdH Nürtingen mit 55  und Lilly Föhl mit ihrer Emma vom VdH Nürtingen mit 53 Unterordnungslaufpunkten. Bei den Erwachsenen Anke Mader und Eikon Spirit of Graz vom VdH Eningen mit 58 Pkt, Jessica Zinner und Naples vom VdH Nürtingen mit 57 Pkt. , Daniel Stotz und Luco Spirit of Graz vom VdH Eningen mit 55 Punkten, Ilona Böhler und Gloris Lady Gaga vom Tübinger HSV 07 mit 54 Punkten und Svenja Kirschberger die mit ihrer Samojeden Hündin Barmorlen´s Belle Fayette alias Sunny  vom Vdh Nürtingen die besonders ins Auge stach und 53 Pkt erreichte. Mario Schweichler lobte die Ausgezeichnete Arbeit mit einem nordischen Hund.

Anschließenden waren bei den Laufdisziplinen so manche Bestleitungen zu sehen, selbst bei den Einsteigern gab es so manche positive Überraschung. Da war zum Beispiel Keks von der Alb, eine Handvoll Hund bei dem die Lichtschranke nicht auslöste einmal unten durch, das nächste Mal dann obendrüber, so dass die Paarung das Vergnügen hatte , den Slalom gleich vier Mal zu laufen ,was der Schnelligkeit keinen Abbruch tat, die beiden fegten förmlich durch den Slalom. Die Stimmung unter den Sportlern und Zuschauern war hervorragend. 

Während sich die emsigen Helfer im Meldebüro an die Auswertungen machten, blieb den Sportlern und Besuchern Zeit um miteinander ins Gespräch zu kommen und sich die verdiente Stärkung zukommen zu lassen, für das leibliche Wohl war bestens gesorgt, die Auswahl groß. Gegen 15 Uhr war dann alles ausgewertet und der Sieger des Mannschaftspokalkampfes war ermittelt. Die Abschließenden Worte bei der Siegerehrung erfolgten durch die Vereinsvorsitzende Stephanie Gutbrod und den Sportwart THS Ernst Häring.

Die Platzierungen waren wie folgt 

VdH Metzingen belegten Platz 07, 10,12,16,20,21,22

VdH Rottenburg belegten Platz 14,18,19

Tübinger HSV 07 belegten Platz 04,09,15

VdH Nürtingen belegten Platz 01,02,03,04,06,08,11,13,17

 

Der Wanderpokal des 29. Mannschaftspokalkampfes ging mit 276 Punkten an den VdH Nürtingen.

 

Hier die Siegermannschaft.

 

 

 

1.    Platz   Jessica Zinner mit Naples, Kevin Mehnert mit Nanouk, Steffen Knauß mit Isy, Stephanie Gutbrod mit Ikea von den Markenbordern.

2.    Platz   Gunther Gutbrod mit Puma, Steffen Knauß mit Isy, Christoph Glück mit Gina, Julia Oberkamm mit Django

3.    Platz    Anke Mader(VdH Eningen) mit Eikon Spirit of Graz, Stephanie Gutbrod mit  Ikea von den Markenbordern, Jessica Zinner mit Naples, Carmen Wohlfahrth-Druschke mit Hightower`s Joy-Naniu

4.    Platz    Lilly Föhl mit Emma, Madeln Föhl mit Lizzy, Jessica Gutbrod mit Nero, Tim Schnepp mit Cooper

6     Platz   Daniel Stotz(VdH Eningen) mit Luco Spirit of Graz, Gunther Gutbrod mit Ikea, Julia Oberkamm mit Django, Christoph Glück mit Gina

8.    Platz Jessica Gutbrod mit Nero,  Lilly Föhl mit Emma, Tim Schnepp mit Keks von der Alb, Madlen Föhl mit Lizzy

11.  Platz   Laura Laucher mit Sam, Rebecca Sauter mit Cailin, Diana Föhl mit Calimero, Kevin Mehnert mit Nanouk

13.  Platz  Katrin Glück mit Luna, Diana Föhl mit Calimero, Rebecca Sauter mit Cailin, Teresa Freitag mit Laila

17.   Platz Svenja Kirschberger mit Bamorlen`s Belle´Fayette alias Sunny, Teresa Freitag mit Laila, Carmen Wohlfarth-Druschke mit Hightower´s Joy-Naniu, Katrin Glück mit Luna

 

Der 30. Mannschaftspokalkampf 2019 findet somit beim VdH Nürtingen im Tiefenbachtal statt. 

 

Hier noch vielen Dank den emsigen Helfern, aus allen Sportsparten, während der gesamten Veranstaltung und allen denen die auch im Vorfeld bei der Organisation schon Tatkräftig mit angepackt haben Ohne Euch geht es nicht und Mario Schweichler für seinen super Einsatz und faires beurteilen der Teams.

Ein Dank auch dem Sponsor Garten Dehner Plochingen für die Futterspenden.

 

Weitere Bilder:     bitte diesem Link folgen

 


 

22.05.2018 Kreismeisterschaft KG11 HSV Aichtal

 

Gute Platzierungen für den VDH Nürtingen

 

Am 22.05 fand der erste Teil der Kreismeisterschaften im Turnierhundesport der KG11 beim HSV Aichtal in Oberensingen statt. Von den Hundesportlern des VdH Nürtingen gingen insgesamt 11 Hundesportteams an den Start um sich mit den anderen Hundesportlern der Kreisgruppe zu messen.

Das Wetter schien im Vorfeld optimal, was jedoch relativ schnell revidiert werden musste, es war zum Teil unerträglich heiß, was ich dann auch deutlich bei den Unterordnungen bemerkbar machte.

Nicht bei allen lief die Unterordnung nach Plan, so blieben leider auch ein paar Teams unter ihren gewohnten Leistungen zurück.

Unsere jüngste Teilnehmerin Lilli Föhl (AK 15)mit ihrer Hündin Emma zeigte eine sehr schöne Unterordnung, mit 58 Punkten war sie das stärkste Team aus unserer Truppe, was ihr trotz einiger Fehler in den Laufdisziplinen 258 Gesamtpunkte einbrachte. Nicht nur, dass sie hiermit den Aufstieg in den VK 2 schaffte, erreichte sie hiermit auch den Kreismeistertitel in ihrer Altersklasse. Bei Jessica Gutbrod(AK15) mit Nero und Merle Göthling(AK15) mit Emma lief es alles andere als Rund, lag es vielleicht auch mit daran, dass die Beiden gerade mitten in ihren schriftlichen Prüfungen in der Schule steckten. Bei den Laufdisziplinen lief es bis auf kleine Fehler recht gut und sie kamen recht gut an ihre sonstigen Laufleistungen heran. Jessi mit Nero belegten den 2.Platz, Merle mit Emma den 3.Platz.

Iris Bachofer(AK50) mit Pageno zeigten eine solide Unterordnung und wurden mit 54 Punkten belohnt, bei den Laufdisziplinen blieben die Beiden Fehlerfrei und erreichten mit 263 Gesamtpunkten ebenfalls den Kreismeistertitel. Bei Barbara Leinenbach(AK50)  mit Amika war der Wurm drin, der Hündin setzte die Hitze zu und so war die Unterordnung dann doch recht träge, eine verpatzte Stehübung und futsch waren die Punkte dann noch ein ausgelassenes Hindernis so erreichten die Beiden den 3.Platz.Auch bei Julia Oberkamm(AK19) mit Django lief die Unterordnung ähnlich ab. Die Laufdisziplinen waren soweit in Ordnung. Bei der Hindernisbahn blieben die beiden sogar beides Mal unter der 10 sec. Marke und konnte sich locker mit dem männlichen Geschlecht messen. Sie erreichten den 2.Platz. Stephanie Gutbrod (AK 35)und ihre Ikea reihte sich in den Reigen mit ein, konnte aber dann die nötigen Punkte für den Aufstieg in der Unterordnung erreichen ,bei den Laufdisziplinen war es auch noch etwas holperig, dennoch reichte es in die nächst Höhere Klasse und künftig startet die Paarung in VK2 und konnten den 2.Platz in ihrer AK erreichen.

Kai Müller(AK35) mit seiner Flora Brachten es in der Unterordnung,  wie sein Teamkollege Steffen Knauß(AK 35) mit seiner Isy auf 51 Punkte, sie blieben hiermit hinter ihren Erwartungen. Beide Paarungen blieben jedoch Fehlerfrei und es gab ein Kopf an Kopfrennen bei dem Kai mit einem Punkt Vorsprung den Kreismeistertitel für sich gewinnen konnte, Steffen erreichte den 2.Platz. Gunther Gutbrod (AK35)mit seiner Puma lief es bei der Unterordnung auch nicht optimal dazu kamen noch einige Fehler in den Laufdisziplinen, die beiden erreichten den 3.Platz.

Christoph Glück (AK50) mit Gina konnte in der Unterordnung mit 57 Punkten überzeugen, die Laufdisziplinen waren bis zum Hindernislauf dann auch noch fehlerfrei, hier hatte Gina anderes vor und es hagelte Fehler, im zweiten Lauf lief es wieder in geordneten Bahnen, am Ende blieb den Beiden der 2. Platz.

 

Für den VdH Nürtingen hieß dies vier Kreismeistertitel, fünf Vizetitel und drei dritte Plätze.

 

 


13.05.2018 Frühjahrsprüfung beim VdH Metzingen

 

Der Tag begann leicht verregnet, hatte aber bereits nach kurzer Zeit Gnade mit uns und es schauten vereinzelte Sonnenstrahlen durch die Wolkendecke. Unsere VK1er waren heute alle drei sehr erfolgreich und schafften alle drei ihre zweite Quali und somit den Aufstieg in den VK2.

Im VK1 Jugend weiblich erreichte Jessica Gutbrod mit Nero mit 261 Punkten den 1. Platz.

Im VK1 Erwachsenen weiblich startete Svenja Kirschberger mit Sunny und belegte den 2. Platz mit 252 Punkten.

Im VK 1 Erwachsenen männlich ging Tobias Klingler mit Kik an den Start und schaffte mit 264 Punkten den 1. Platz . 

 

Im VK2 Jugend weiblich startete Lilly Föhl mit Emma und erreichte direkt bei ihrem ersten VK2 Lauf ihre erste Quali für den VK3. Mit 261 Punkten belegte sie den 1. Platz.

Im VK 3 Erwachsenen weiblich ging Iris Bachofer mit Pageno und Barbara Leinenbach mit Amika an den Start. Iris und Pageno kamen mit 256 Punkten auf den 2. Platz und Barbara und Amika erreichten mit 249 Punkten den 3. Platz.

Im VK 3 Erwachsenen männlich gingen Steffen Knauß mit Isy, Kai Müller mit Flora Beta, Christoph Glück mit Gina und Gunther Gutbrod mit Puma an den Start. Steffen und Isy schafften mit 276 Punkten den 3. Platz, Kai und Flora Beta mit 266 Punkten den 6. Platz und durch großes Pech in der Unterordnung erreichten Christoph mit Gina 264 Punkte und Gunther mit Puma 256 Punkte nur Platz 7 und 8. Trotz bewölktem Wetter war es heute ein toller Tag mit vielen Erfolgen und Aufstiegen und für alle bei denen es heute nicht perfekt lief, das nächste Mal werdet ihr es wieder rocken.

 


06.05.2018 Frühjahrsprüfung beim VdH Nürtingen

 

Am 06.05.2018 wurde bei strahlendem Sonnenschein die diesjährige Frühjahrsprüfung ausgerichtet.

Als Leistungsrichter war an diesem Tag Klaus Maier vom VdH Weilheim zu Gast. 

Nach dem alle erfolgreich den Sachkundenachweis bestanden hatten, durften zuerst die Begleithundeteams an den Start.

Bis auf Kevin Mehnert mit seinem Labrador Nanouk, der höchstwahrscheinlich dem frühen Morgen trotzte, haben alle bestanden. Madlen mit Lizzy, Anne mit Haily und Andrea mit Ben können sich nun voll und ganz dem Hundesport widmen. Herzlichen Glückwunsch dazu!

Anschließend ging es mit den Unterordnungen für den Teamtest weiter. Dieser konnte ebenfalls erfolgreich absolviert werden. Auch im Stadtteil haben alle Mensch-Hund-Teams eine solide Leistung gezeigt.

Somit haben folgende Teilnehmer bestanden:

Isabel mit Piri, Janice mit Ivy, Laura mit Sam, Charlotte mit Karli, Carmen mit Naniu, Walter mit Finn und Gabriel mit Ayla. Auch hier allen herzlichen Glückwunsch – nun geht’s in der BH-Gruppe weiter!

 

Auch ein großes Dankeschön allen fleißigen Helfern! Ob in der Küche, als Statist im Stadtteil oder einfach nur zur Unterstützung um für gute Laune zu sorgen. 


29.04.2018 Kreismeisterschaften der KG 11 beim VdH Tailfingen 

 

Bei einem super Wetter gingen in diesem Jahr 7 Hund-Mensch Teams vom VdH Nürtingen bei den Kreismeisterschaften an den Start. Es standen Geländelauf, CSC und Dreikampf auf dem Programm. 

Von unserem Verein startete eine Jugend CSC Mannschaft mit Jessica Gutbrod, Merle Göthling und Lilly Föhl. Doch leider lief es bei ihnen nicht wie erhofft. Aufgrund einiger Fehler belegten sie letztendlich den 3. Platz.

Nach dem CSC ging es weiter mit dem Dreikampf, hier gingen 5 Teams vom VdH Nürtingen an den Start.

Als erstes startete Madlen Föhl mit Lizzy. Da Lizzy anfangs noch etwas schläfrig war kam es zu 2 Fehlern beim Hürdenlauf. Den Slalom durchflogen die beiden fehlerfrei und mit tollen Zeiten. Im Hindernislauf ließ Lizzy leider ein paar Hindernisse aus. Trotzdem zeigten sie eine super Leistung.

Sie belegten mit insgesamt 183 Punkten den 1. Platz in der Altersklasse Weiblich bis 14.

Als nächstes ging Lilly Föhl mit Emma an den Start. Auch bei ihnen schlichen sich beim Hürdenlauf 2 Fehler ein. Dafür verlief der Rest fehlerfrei mit top Zeiten.

Sie belegten mit insgesamt 205 Punkten den 1. Platz in der Altersklasse Weiblich ab 15.

Danach startete Teresa Freitag mit Laila. Da Laila leider eine Stange warf bedeutete dies 2 Fehler beim Hürdenlauf. Beim Slalom ließ Laila ein Tor aus, dies brachte 4 Fehler. Außer eines kleinen Fehlers beim Hindernislauf verlief der Rest fehlerfrei.

Sie erreichten mit 191 Punkten den 2.Platz in der Altersklasse Weiblich ab 19. 

Für Kevin Mehnert und seinen Nanouk war es das erste Turnier. Leider schlichen sich bei ihnen ein paar Fehler beim Hürden- und Hindernislauf ein.

Sie erreichten 176 Punkte und den 1.Platz in der Altersklasse Männlich ab 19.

Die letzte Starterin vom VdH Nürtingen war Stefanie Gutbrod mit Ikea. Den Hürdenlauf liefen die Beiden fehlerfrei. Beim Slalom und beim Hindernislauf kam es zu ein paar Fehlern.

Sie erreichten den 2.Platz mit 195 Punkten in der Altersklasse Weiblich ab 35.

Somit ging für den VdH Nürtingen ein erfolgreicher Turniertag zu Ende. Herzlichen Glückwunsch an alle Starter frü die tollen Ergebnisse!

 

Am Ende gingen 3 Kreismeistertitel, 2 Vizetitel und ein 3. Platz an den VdH Nürtingen. 

 


21.04.2018 Aichtaler Speedcup

 

Am 21.04 fand beim HSV Aichtal erstmals der Aichtaler Speedcup bei dem CSC und Shorty angeboten wurde statt, vom VdH Nürtingen starteten hier zahlreiche Teams. Das Wetter konnte besser nicht sein und der erste Sonnenbrand war vorprogrammiert.

Es starteten 4 CSC Mannschaften, den ersten Platz erreichte die Mannschaft Nürtingen 2 mit Julia Oberkamm/Django, Gunther Gutbrod/Puma, Christoph Glück/Gina in einer Zeit von 61,65 sec. und konnten sich zum letzten Start nochmals verbessern und somit auch eine solide Qualifikationszeit für die swhv.

Den 2. Platz erreichte die Mannschaft Nürtingen 3 mit Stephanie Gutbrod/Ikea von den Markenborder, Nadja Seidl/Shiwa, Katrin Glück/Luna in einer Zeit von 75,95sec. und verpassten knapp die Qualifikationszeit.

Die Mannschaft Nürtingen1 musste kurzfristig umstellen, da ein Teilnehmer in einer Vollsperrung auf der Autobahn stand. Tobias Klingler/Kik, Kai Müller/Flora, Gunther Gutbrod/Cooper beendeten den Lauf mit 79,13 sec und erreichten damit den 3. Platz.

Teresa Freitag mit ihrer Laila, sprang kurzfristig bei der Mannschaft vom HSV Aichtal ein und mit Enni-Mae Reinhardt/Dark Dacota´s Chippenware, Karola Maier/Berit und erreichten den 7. Platz.

Bei den Shorty´s konnten bei den Jugendlichen die Geschwistermannschaft Madlen Föhl/Lizzy und Lilli Föhl/Emma in einer Zeit von 35:79sec den 2. Platz erreichen.

Bei den Erwachsenen sah es folgendermaßen aus.

Den 6.Platz erreichten Katrin Glück/Luna und Stephanie Gutbrod/Ikea von den Markenborder in 28:73 sec. Besonders schön ist der 4. Platz für die Nürtinger Mannschaft mit Carmen Wohlfahrt-Druschke /Hightower´s Joy´s Naniu und ihrer Teamkollegin Teresa Freitag/Laila in  einer Zeit von 23:42 sec. Den 3. Platz konnten sich das Team Julia Oberkamm/Django und Chrostoph Glück/Gina in einer Zeit von 20:66 sec. sicher .Der 2.Platz ging an Steffen Knauß/Isy und Kai Müller/Flora in einer Zeit von 20:57 sec. Der 1. Platz ging ebenfalls an den VdH Nürtingen, hier konnte das Team mit Gunther Gutbrod/Puma undTobias Klingler/Cooper in einer Zeit von 18,78 glänzen.

Ein erfolgreicher Tag für den VdH Nürtingen und deren Hundesportteams.                                           iB.


 

25.03.2018 Frühjahrsturnier in Rottenburg 


Am 25.3.2018 startete unsere lang ersehnte Turniersaison.

 

Aber bevor wir mit den Unterordnungen beginnen konnten war für unseren Tobi erst einmal noch die Begleithundeprüfung angesagt. Die er bis auf das abliegen aber mit Bravour bestand und wir ihm recht herzlich gratulieren. Somit konnte es mit dem THS Turnier beginnen. Im Dreikampf startete unsere Mädeln mit Lizzy in der Startgruppe Jugend weiblich und erreichte den ersten Platz mit 197 laufpunkten Nadja erreichte bei den Frauen ebenfalls den ersten Platz mit 216 Punkten. Bei den Männern startete Tobi mit Kik und erreichte 207 Punkten den zweiten Platz. 

Im VK 1 Jugend Weiblich starteten Lilly und Jessi und wurden mit 253 Punkten beide erster. 
Im VK 1 Erwachsene weiblich starteten Steffi mit Ikea und Svenja mit Sunny beide erreichten ihre erste quali für den Aufstieg in den VK 2.
Im VK 2 Jungend weiblich ging Merle mit ihrer Emma an den Start und erreichte mit 253 Punkten den ersten Platz. 
Im VK 3 weiblich ging Julia mit Django an den Start und erreichte mit 253 Punkten den zweiten Platz. 

Im VK 3 gingen Christoph mit seiner Gina und Gunther mit seiner Puma an den Start. Christoph erreichte mit 273 Punkten den zweiten Platz. Gunther erreichte mit 261 Punkten den fünften Platz aber eine quali für die Süddeutsche Meisterschaft. Es war ein tolles und Erfolgreiches Wochenende weiter so.

 


 

04.03.2018 SWHV Verbandstag

 

Die erste große Veranstaltung in diesem Jahr hat der VdH Nürtingen mit Bravour gemeistert.

 

Der swhv Verbandstag fand am Sonntag den 04.03.2018 in Oberensingen in der Friedrich Glück Halle statt. Im Vorfeld wurde Seitens des VdH Nürtingen geplant und getüftelt, um einen reibungslosen Ablauf während der Veranstaltung zu gewährleisten.

Tags zuvor waren die Hundesportler des VdH Nürtingen bereits mit den Vorbereitungen des Festsaales beschäftigt. Die Tischaufteilung und die Bestuhlung waren ein Teil der Aufgaben, des Weiteren wurde die Küche, Deko, Eindeckung der Tische erledigt. Zum Schluss wurde der ganze Ablauf im Detail besprochen und die Aufgabengebiete der einzelnen Helfer eingeteilt.

Am Sonntag trafen sich die Helfer in den frühen Morgenstunden um die restlichen Vorbereitungen auszuführen, so wurden Brötchen belegt Brezeln geschmiert und Kaffee gekocht. Gegen 8:30 Uhr trafen dann auch schon die ersten Gäste zum Verbandstag ein.

Dieser wurde dann pünktlich um 10 Uhr durch die Vorsitzende Ute Weinmann eröffnet. Im Anschluss begrüßte die Vorsitzende des VdH Nürtingen Stephanie Gutbrod die Teilnehmer und gab so manche Worte Kund die alle zum aktiven nachdenken anregte, ein großer Teil der Rede war der Jugend und deren Arbeit gewidmet.

Ute Weinmann berichtete dann im Anschluss allgemeines zur Homepage. Auch berichtete sie über die einzelnen Sportsparten, hier erwähnte sie einen ordentlichen Zuwachs im Agility, während die Teilnehmerzahlen bei den anderen Sportarten stagnieren. Erfreulich sei dass sich das Rally Obedience etabliert habe. Eine neue Sportart, das Mondioring wurde im swhv aufgenommen, zur Zeit wären noch Richter aus dem Ausland notwendig, es werden jedoch zeitnah Ausbilder und Richter ausgebildet.

Nun folgte der Bericht über die Veranstaltungen des swhv im Sportjahr 2017. In der Rede von Ute Weinmann war auch die Förderung und das stützen der Jugend vertreten auch sie griff auf die Rede von Stephanie Gutbrod zurück, dass man die Jugend regelmäßig gießen müsse um sie gedeihen zu lassen.

Der Schatzmeister Walter Amon berichtete über gesunde Finanzen und das man somit auf eine Beitragserhöhung verzichten könne, da genug Rücklagen vorhanden seien.

Zur Entlastung der Vorstandschaft wurde die Beschlussfähigkeit festgestellt. Von 372 Vereinen waren 151 Anwesend, somit waren es 2183 Stimmen, was 49,83% entsprach. Die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet.

Nach der Entlastung wurde mittels einer Power Point- Präsentation die swhv Homepage vorgestellt und genauestens bis in Detail erklärt.

Bei den Anschließenden Ehrungen wurde es dann mit unter Emotional, oft erhoben sich auch alle Anwesenden von ihre Stühlen.

In der Pause war dann von den Helfern des VdH Nürtingen vollster Einsatz gefordert, sei es in der Küche im Service oder an der Kuchentheke. Hier war es dann für die Anwesenden beim Beine vertreten auch möglich den Stand von Sporthund, einen Hundeanhänger der Firma Würz, Inhaber Daniel Stotz und den Futter und Snackstand vom Futtersäckle, Inhaber Florian Beinlich zu besuchen.

Nach der Pause fanden dann die Wahlen der Vorstandschaft statt, viele Ämter stellten sich zur Wiederwahl und alle wurden einstimmig gewählt.

Im Anschluss wurden die ausstehenden Veranstaltungen für das Sportjahr 2018 vergeben und es konnte für alle Veranstaltungen ein Ausrichter gefunden werden.

Einen Ausführlichen Bericht zum Verbandstag können sie auf der swhv Seite unter www. swhv.de und auf der swhv Facebook Seite nachlesen.

Für die Helfer des VdH Nürtingen begann nun das große Aufräumen, was allen schnell von Statten ging, hier konnte man sehen dass alle Sportler Hand in Hand arbeiten. Es war eine schöne Veranstaltung…..anstrengend aber schön, wir freuen uns auf das nächste Mal im Jahr 2020.

Danke an alle Helfer vor und hinter den Kulissen, ihr habt gezeigt wenn man zusammen anpackt kann großes daraus werden.                                                                                                                                    i.b.