Verein der Hundefreunde Nürtingen
Startseite
Unser Verein
Aktuelles
Veranstalt.-Kalender
Trainingszeiten
Basisausbildung
Flyball
THS
Unsere Sportler
CSC
Turnierausschreibung
Bilder THS
Bildergalerie
Ehrenamt
Vereinsheim
Förderung
Kontakt
Facebook

Unsere THS-Sportler - alphabetisch nach Hundename

 

Amika und Barbara & Cornelia


Amika wurde im Mai 2008 geboren und zog mit acht Wochen bei uns ein. Wir besuchten von Beginn an die Hundeschule und stiegen nach der BHP ins THS im Herbst 2010 ein.
Ganz ihrem Retrievernaturell entsprechend liebt Amika das Wasser und die Dummyarbeit. Am liebsten sucht sie die orangenen Säckchen auf einer gezogenen Fährte und kann es kaum abwarten, bis es losgeht.
Amika arbeitet gerne und lernt schnell dazu.Allerdings kann sie auch sehr stur und dickköpfig sein, was es oft zu einer Herausforderung mit ihr macht. Beim Futter ist sie nicht wählerisch und frisst deshalb fast alles. Amika ist eine Frohnatur, die für jeden Quatsch zu haben ist.
Seit der Welpengruppe übernahm Cornelia die Erziehung von Amika und startete mit ihr bei verschiedenen Wettkämpfen. Aufgrund des Studiums übernahm nun Barbara den Sport.


  

Benny und Laura

Benny ist ein Beagle und am 11.08.2010 geboren.

Bereits in der Welpenschule hat er uns gezeigt, dass er absolut kein Verständnis für das Thema Erziehung hat. Doch nach vielen Stunden auf dem Hundeplatz hat auch er eingesehen, dass dies zu seinem Hundeleben dazugehört und hat dann im Juni 2013 seine Begleithundeprüfung geschafft. Aufgrund seiner  freundlichen Art würde er am liebsten jeden Hund begrüßen (leider vergisst er ab und zu, dass dies während seiner Trainingsstunde nicht sehr angebracht ist). Zu Hause ist Benny ein ziemlich ruhiger Hund und genießt es, wenn morgens endlich alle aus dem Haus gehen und er seine Ruhe hat. Er kann dann fast den ganzen Tag im Garten liegen und einfach mal nichts tun. Außerdem liebt er es, stundenlang mit anderen Hunden zu toben oder mich beim Joggen zu begleiten. Seitdem wir mit dem THS angefangen haben, ist Benny viel ausgeglichener. Nur an seiner Motivation gegenüber diesem Sport müssen wir noch ein wenig arbeiten, denn nach ca. einer halben Stunde legt er schon diesen „jetzt wäre mir mein Sofa lieber“ Blick auf… Man benötigt dann viel Geduld um ihn wieder ein wenig aufzumuntern, was aber mit Tanja als Trainierin meistens ganz gut klappt. Wir freuen uns schon sehr darauf, vielleicht auch mal bei einem Turnier dabei sein zu dürfen! 

Chica und Christina

 Chica ist ein Rottweiler/Schäfer Mix und wurde im Juli 2008 in Spanien geboren, dort von Tierschützern aus schlechter Haltung herausgeholt und im Tierheim untergebracht. Sie war 13 Monaten alt als wir sie via Internet ausgesucht und mit dem Flieger nach Deutschland geholt haben.

Angekommen ist ein total eingeschüchterter Angsthund – wovon heute überhaupt nichts mehr zu merken ist! Mit Geduld, Liebe, vielen Trainingseinheiten, aber vor allem Disziplin haben wir es geschafft, dass aus ihr eine  selbstbewusste Hundedame geworden ist. Ohne die Unterstützung unserer Trainerin Tanja wäre dieser Weg sicher viel beschwerlicher und länger gewesen. Danke Tanja!!! Chica ist ein Allwetter–Hund, Hauptsache draußen egal ob Regen, Schnee oder Sonnenschein. Sie schwimmt sehr gerne und Rabenjagd ist der größte Spaß für sie. Gewitter, Donner, Silvester und Gewehrschüsse findet sie absolut nicht gut, da würde sie sich am liebsten in ein Mauseloch verkriechen. Für THS haben wir uns entschieden, da wir beide Spaß an der Bewegung haben und es unsere  Bindung immer wieder auf das Neue intensiviert.

 

Cooper und Tobi

Cooper ist ein Australian Shepherd Rüde und gehört seit Januar 2012 zu unserer Familie. Mit 12 Wochen sind wir in der Welpengruppe gestartet und sind seit dem regelmäßig auf dem Hundeplatz. Bevor wir im Turnierhundesport angekommen sind haben wir uns im Agility versucht, jedoch recht schnell gemerkt, dass diese Sportart uns beiden nicht so gut gefällt. Seit Mitte 2014 trainieren wir nun fleißig im THS und versuchen uns stets zu verbessern, um erfolgreich an Turnieren teilzunehmen. Cooper ist ein sensibler, anhänglicher und verspielter Hund und ein totaler Kuschelbär. Alleine sein mag er überhaupt nicht und möchte am liebsten immer und überall dabei sein.

Kinder mag er sehr gerne, daher darf unsere Tochter alle möglichen Dinge mit ihm anstellen :-) Beim Spazieren gehen macht er aber eher sein eigenes Ding und stellt seine Ohren daher des Öfteren auf Durchzug. Trotzdem ist er ein sehr treuer und entspannter Familienhund und nicht mehr wegzudenken.

Django und Julia

Django ist ein Labrador und am 18.11.2012 geboren. Seit Anfang an besuchen wir die Hundeschule. Es war wirklich nicht immer einfach und auch oft sehr anstrengend. Django versuchte so oft es ging seinen Dickkopf durchzusetzen und schnüffelte lieber den Platz ab als zu gehorchen! Doch mit viel Konsequenz und Durchhaltevermögen haben wir im Oktober 2014 die Begleithundeprüfung bestanden.

Schon früh war klar, dass wir uns sportlich betätigen wollen. Und so kamen wir dann auch zum THS. Das macht uns großen Spaß! Daher durften wir auch schon auf Turnieren unser Können unter Beweis stellen und haben sogar beim ersten Mal gleich den 1. Platz belegt.

Auch heute noch zeigt er vor allem bei der Unterordnung was für ein großer Quatschkopf er eigentlich ist. Durch abgrasen des Platzes oder plötzliche Kratzanfälle denkt er, er würde noch einmal davon kommen. Doch mit einem tollen Leckerli kann man ihn dann meistens doch noch motivieren. Wer hat auch schon gesagt, dass es einfach werden würde…?

Am liebsten jedoch faulenzt Django zu Hause auf dem Sofa herum oder geht mit seinem besten Freund Benny (ein Beagle) auf Gassitour. An heißen Tagen nimmt er auch gerne – Labbitypisch – ein Bad im kühlen Bach oder plantscht zusammen mit mir im See.  

Emma und Merle  

Hallo ich bin die Emma, ein Beagle und bin am 29.02.2012 geboren. 

 

Unter der Woche bin ich tagsüber beim Sozialpsychatrischen Dienst in Nürtingen als Therapiehund im Einsatz.

Meine Freizeit verbringe ich sehr gerne Mittwochs & Samstags auf dem Hundeplatz.

Ich liebe es lange Spatziergänge zu machen, auch wenn ich ab und zu beschließe ihn alleine im Wald mit einem Reh oder einem Hase zu gehen.

Da ist meine Besitzerin manchmal etwas wütend, aber da kann ich auch nichts machen.

An heißen Tagen liebe ich es mich auf den Balkon zu legen und mich zu Sonnen, aber gegen lange Kuscheleinheiten habe ich auch nichts einzuwenden. 

 

 

 

Ilay und Tanja

Ich bin Tanja und mein Hund heißt Ilay! Eigentlich Ives von der Villa Grün, das ist der Zwingername. Ich nenne ihn immer Schnuddel, Schnuddi, Schnudlinger, Schnulli, Schnuddelmann, Schatzbär und Strubbi. Wenn ich Ilay sage, dann ist Polen offen! Geboren ist mein Schnuddel am 07.06.2008. Als er 9 Wochen alt war haben wir ihn zu uns nach Hause geholt. Schnuddi mag gerne Action, mit mir auf Tour gehen (spazieren oder wandern gehen), sich schmuztig machen. Hundedamen checken, kläffen, auf dem Sofa kuscheln, im Sommer schwimmen, im Winter im Schnee wälzen und natürlich fressen, fressen, fressen und fressen. Und zwar alles! Schnulli kann keinen Besuch leiden. Er mag es nicht wenn ich mit anderen Leute rede - besonders nicht mit Männer. Er mag den Postboten nicht, den Bofrostmann nicht, auch nicht den vom Eismann. Die Eierfrau schon gar nicht. Auch die Nachbarn sind äußerst lästig. Langsam gehen findet er auch doof und allein sein ist noch doofer. Seine größten sportliche Erfolge sind: mit knapp einem Jahr KG 11 Meister im Team-Test 2009, und später 2010. 2011 wurden wir im THS 2. auf der dhv-DM in Weeze 2011 und auf der VDH-DM in Mannheim 2011.

2013: SWHV 276 Punkte, VK3, Platz 1 - dhv DM, 273, VK3, Platz 1 

Lennox & Isy und Steffen

Lennox und Steffen - seit März 2006 unzertrennlich. Lennox ist ein typvoller Magyar Vizsla, er ist sensibel, anhänglich, verspielt. Wenn möglich ist Lennox immer und überall dabei, ob in Südfrankreich am Mittelmeer oder beim Skiurlaub in den Bergen, denn alleine bleiben mag er gar nicht. Er liebt lange Spaziergänge und stundenlanges Ball spielen, Lennox schwimmt sehr gerne aber nur bei warmen Temperaturen. Was er nicht mag ist Kälte und Nässe. Lennox liebt die Laufdisziplinen im THS und mag Unterordnung eher weniger. Mit dem Turnierhundsport haben wir beide unsere Lieblingssportart gefunden. Gemeinsam sind wir nun schon seit einigen Jahren im THS aktiv und haben mehrere Kreismeistertitel gewinnen können.

Bei den Verbandsmeisterschaften waren wir 2010;11,12,13,14 in Folge auf dem Treppchen im 2000m Geländelauf. Unser größter Erfolg war der 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften im GL2000m in Fulda 2014. 2010: swhv 3.Platz Gl 2000m; 2011: swhv 2Platz  Gl 2000m 2012: swhv 2.Platz GL2000m und 2.Platz Vierkampf,2013: swhv 1.Platz GL 2000m 2014: swhv 2.Platz GL 2000m ,2Platz CSC ; 3 Platz VK3 und DM 3.Platz in Fulda GL 2000m.

Nun geniesst Lennox seinen wohlverdienten Ruhestand und ich hoffe ihn noch lange bei mir zu haben.
Isy
Isy ist mein zweiter Hund, eine Weimaraner Hündin gewölft August 2014. Da ich im Hundesport weiter aktiv sein wollte und die aktive Zeit mit meinem Lennox nach 6 aktiven Jahren zu Ende ging, war für mich klar ein Nachfolger muss her. Viele konnten nicht verstehen warum ich mir keinen reinen Arbeitshund ausgesucht habe um im Sport wieder schnell erfolgreich zu sein. 

Jedoch hängt mein Herz einfach seit früher Kindheit an Jagdhunden und für mich kann ich mir keinen anderen Hund vorstellen. Meine Einstellung zum Hund ist nicht nur auf Erfolg im Sport ausgelegt. Wichtige Auswahlkriterien sind mir in erster Linie die Anpassung des Hundes an unser Familienleben ein ausgeglichenes Wesen und ein gutes Sozialverhalten. Wenn dann noch irgendwann sportliche Erfolge dazukommen wäre es natürlich perfekt. Isy ist sehr ruhig und wesensfest, und hat einen starken Charakter. Isy bringt so schnell nichts aus der Ruhe, außer vielleicht einer Fährte Wild. Ihr ausgeprägter Jagdtrieb läßt beim spazierengehen keine Langeweile aufkommen. Nun haben wir mit 15 Monaten bereits unsere BH Prüfung bestanden und freuen uns auf die erste Turniersaison. 

Naples und Jessi

Naples ist ein Mini Australien Shepard und am 16.11.2005 geboren. Als ich mit meiner Familie in Florida im Urlaub war, hab ich mein Herz an ihn verloren. Es war klar, er darf mit nach Deutschland. Daher auch sein Name Naples.

Er liebt jede Beschäftigungsart, die er mit mir gemeinsam machen kann. Z.B. Agility, Schwimmen, Apportieren...reines spazieren gehen findet er eher langweilig. Eine weitere große Leidenschaft ist Käsekuchen und Hündinnen.

Turnierhundesport machen wir nun seit ca einem Jahr und können gar nicht genug davon bekommen. Wir haben jede Menge Spaß dabei! Naples ist ein sehr emotionaler Hund- man merkt ihm jede Gefühlsregung sofort an. Leider kann er andere Rüden überhaupt nicht leiden und verkennt dabei auch etwas seine eigene Größe. Wir haben 2013 unseren ersten Start bei einer SWHV-Meisterschaft gehabt und Naples hat einen super Job gemacht, so kamen wir mit 265 Punkten im VK 2 auf Platz 1.

Nero und Steffi & Jessi

Mein Name ist Nero –Prinz Nero wie mein großes Frauchen mich auch manchmal liebevoll nennt. Als ich 4 Monate alt war, kam ich zu meiner jetzigen lieben Familie, das war im Sommer 2014. Seither bin ich mindestens 2 mal in der Woche auf dem Hundeplatz im Tiefenbachtal und übe, mit dem großen und dem kleinen Frauchen, wie ich mich benehmen soll. Wir haben schon so einiges geübt, so dass ich mit 17 Monaten die Begleithundeprüfung gelaufen bin. Seither laufe ich abwechselnd mit klein oder groß  im Turnierhundesport. Da hab ich immer eine Mords Gaudi. Bei dem kleinen Frauchen mache ich auch manchmal das was ich will und wenn ich das beim großen Frauchen probiere bekomme ich gleich einen Anpfiff. Bei der strenge ich mich dann richtig an, dass sagt auch die Frau die mein Frauchen trainiert und uns sagt was wir tun sollen.
Welche Ziele wir noch haben, wird sich zeigen,

kommt ja auf Prinz Nero an :-)
Ich bin sehr froh hier gelandet zu sein, da es viele Möglichkeiten gibt mich mit meinen Artgenossen zu treffen und zu toben. Manchmal ist das für mich wie ein ganz großer Spielplatz und ab und zu tue ich auch so, als ob das meine Spielwiese ist. Mein bester Kumpel ist Eyk, der ist zwar etwas größer als ich, aber wir verstehen und prima und teilen fast alles –außer die Weiber und den Fressnapf. 

 Ihr hört von mir

großes  Ehrenwort

   Eurer Nero   

Pageno und Iris

Pageno ist eine DSH-Hovawart-Mischung und im November 2010 geboren und begleitet mich im Turnierhundesport. Pageno ist ein sensibler, zurückhaltender, in manchen Situationen auch ängstlicher Hund, was es nicht immer einfach macht bei der Erziehung. Eine Korrektur ist ja noch ok, aber kommen mehrere Korrekturen beginnt er zu meiden, dann ist Einfallsreichtum gefragt, ihn wieder in die richtigen Bahnen zu lenken. Pageno trainiert sehr gerne und fordert auch bei jedem Spaziergang seine Übungseinheiten, also ein richtiges Arbeitstier. Gerne geht er auch mit den Pferden, wenn ich mit der Kutsche unterwegs bin sitzt er am liebsten mit auf dem Kutschbock und lässt sich den Wind um die Nase wehen. Dreck und nasse Füße mag er überhaupt nicht, wenn Wasser, dann gleich richtig mit tauchen, schwimmen

und springen. Spielen mit anderen Hunden im Rudel liebt er von ganzem Herzen wie auch seinen Ziehvater Bronco und Katerchen Tequillia. Zu Hause ist er sehr wachsam und bei seinen Maschinengewehrsalven traut sich niemand aufs Grundstück. Pageno schaffte seinen ersten Team Test mit voller Punktzahl, nach der BH die gleich darauf folgte ging es sofort in den Turnierhundesport dort erreichte er nach nur 2 Qualifikationsturnieren für die swhv,  den 3. Platz im Vierkampf.

2013: SWHV 269 Punkte, VK3, Platz 2 - dhv DM, 263 Punkte, VK3, Platz 1

Shiva und Jessi

Napels  Jessi  Shiva 

Shiva ist eine Mischlingshündin von Mallorca. Sie ist im September 2006 geboren. Tierschützer haben Shiva, Ihre Mutter und Ihre Geschwister aus der Tötungsstation geholt und nach Deutschland gebracht. Mit ca einem halben Jahr ist sie bei uns eingezogen. Shiva ist super schlau und versteht alles was man von ihr wünscht sehr schnell. Wenn Sie jedoch keinen Sinn in einer Sache sieht, ist sie stur wie ein Esel. Ihre Leidenschaft ist das Essen ( alles was sie findet ), daher auch ihr Spitzname Moppelmaus. Sie liebt die Sonne,wenn sie gekrault wird und einfach bei allen Aktivitäten dabei sein darf. Oder das stundenlange rum hüpfen auf Wiesen, um nach Mäusen zu suchen, die schon lange nicht mehr da sind. Shiva kommt mit allen Hunden aus und ist der unkomplizierteste und feinfühligste Hund, den man sich wünschen kann. Sie kann Regen und Kälte nicht leiden und hat anfangs leider immer noch Angst vor fremden Männern. Um so stolzer bin ich, dass wir vor kurzem unser erstes Turnier besucht haben und sie nicht wie angewurzelt da stand sondern richtig mit mir geflitzt ist.

 

Shiwa und Janine 

 

 

Shiwa ist eine American Pitbull Hündin und am 01.08.2013 geboren. Bereits in der Welpen Schule hat sie gezeigt das sie wie jeder andere Welpe ist. Auf dem Welpenplatz wurde Shiwa von Anfang an akzeptiert ! Wir haben bei der Hundestaffel Nürtingen einen Wesenstest abgelegt,  den sie auch bestanden hat. Shiwa hat durch diesen Test die Maulkorbbefreiung erhalten. Wir trainieren auch heute noch 1 bis 2-mal auf dem Hundeplatz. Am 18.Juni.2016 haben wir die Begleithundeprüfung erfolgreich bestanden ! Ende 2015 haben wir uns für den Turnierhundesport entschieden und trainieren jeden Samstag. Am Anfang lief alles gut sie sprang über alle Hindernisse, rannte durch den Tunnel und über den Steg.. Doch am Mannschaftspokalkampf meinte Shiwa während der Hindernisbahn ein Päuschen einzulegen. Man möchte alles richtig machen, achtet auf seinen Hund der dann in der Wiese liegt und keine Lust mehr hat..  Das heißt für mich immer mit viel Geduld und mit einem Lächeln im Gesicht zu trainieren .. Aber wir freuen uns trotzdem auf die kommenden Trainingseinheiten und vielleicht auch auf das ein oder andere Turnier .